TSG Quirinus e.V. Neuss - Der junge Verein für die ganze Familie
TSG Quirinus e.V. Neuss - Der junge Verein für die ganze Familie

Neues aus Neuss

30 Jahre TSG - Zweitägiges Jubiläum mit Mitmachaktionen, Tanzparty und Breitensportturnier

Ihren 30. Geburtstag feierte die Tanzsportgemeinschaft Quirinus e.V. Neuss und bot zwei Tage lang ein buntes Programm zum Mitmachen mit Tanzparty und Breitensportturnier im vereinseigenen Clubheim.

 

Die TSG, im Jahr 1986 gegründet, kann in diesem Jahr auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Da die Feierlichkeiten zusammen mit dem Stadtteilfest im Barbaraviertel in Neuss fielen, entschied man sich für einen Jubiläumstag, bei dem alle Interessierten mitmachen konnten. Am Samstag Nachmittag begrüßte der 2. Vorsitzende, Alexander Boes, Gäste und Mitglieder und kündigte gleich den Eisbrecher des Tages an. Der Tanzkreis unter Leitung von Monika Köntgens hatte sich gut vorbereitet und präsentierte unter anderem mit Walzer, Rumba und Jive verschiedene Gesellschaftstänze. Besonders lobende Worte fand sie anschließend für die Vitalität des ältesten Mitglieds der TSG, den 97-jährigen Horst Heintz. Köntgens animierte nach dieser ersten Vorstellung zum Mitmachen und zeigte die Schritte verschiedener Line Dances.

 

Nach der ersten Mitmachaktion konnten alle Anwesenden unter musikalischer Begleitung das Tanzbein schwingen, während Boes Herrn Christian Wissel, von dem befreundeten Tanzsportclub Neuss, Herrn Uwe Talke, Leiter des Sportamtes der Stadt Neuss, und Frau Annemarie Wagner, die den Sportausschuss vertrat, begrüßte.

 

Weiter ging es mit der Formationsmannschaft, die bei lateinamerikanischen Rhythmen Salsa Rueda präsentierte. Im Kreis wird diese Variante der Salsa mit ständigem Partnerwechsel getanzt, bei der Trainer Andreas Hellendahl die Kommandos gab.

 

Mit lateinamerikanischen Rhythmen ging es schließlich mit Jacqueline Fegers und Zumba weiter. Klein und Groß beteiligten sich bei aus dem Aerobic entwickeltem Tanz und powerten eine Stunde lang durch. Zwischen und während den Aktionen wurde immer wieder die Gelegenheit genutzt, sich am Grill oder der Kuchentheke zu stärken.

 

Bevor am Abend die Tanzparty startete, begeisterte Trainer-Neuzugang Tim Clark mit einem Partytanz mit einer Mischung aus Discofox und Line Dance. Den Gästen wurde nur eine kurze Verschnaufpause gegönnt, denn Urgestein Dr. Enno Schönberger leitete als zweiter Eisbrecher überraschend mit einer Abwandlung des griechischen Volkstanzes Sirtaki die Tanzparty ein, bei der ausgelassen geschwoft wurde. Als Überraschung traten die drei Turniertanzpaare Tobias Bos und Carola Beckers, Manuel Hauck und Julia Radzioch, sowie Florian Kleeschulte und Sonja Kaglin auf.

 

Mit Tanzen nonstop ging es auch am Sonntag weiter. Unter Leitung von Schönberger lockte das Breitensportturnier im Mannschaftsmodus 14 Paare aus dem Neusser Umkreis an, die aus Lateinamerikanisch, Standard und Discofox fünf zu bewertende Tänze auswählen mussten.

 

In den drei Teams „ROT“, „BLAU“ und „GRÜN“ wurde unter dem prüfenden Blick der Wertungsrichter nach zwei Durchgängen die Siegermannschaft ermittelt. Die mit- und angereisten Fans und Zuschauer wurden nicht müde und feuerten die Tanzpaare immer wieder frenetisch an. Mit guter Bewertung konnten die Neusser Markus Heyer-Schumacher und Sandra Hoffmann in ihrer Mannschaft punkten, reichte es am Ende in ihrem Team für den zweiten Platz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Quirinus e.V. Neuss